Beschreibung vertikale Windkraftanlage

Vertikale Windkraftanlagen im COBIS

 

Vertikale Windkraftanlagen beziehen ihren Namen von der Position der Rotorblätter, die senkrecht in den Wind gestellt werden. Diese Art von Windkraftanlage hat den Vorteil, dass sie den Wind unabhängig von seiner Windrichtung nutzen kann. Das gesamte System ist aus diesem Grund weniger anfällig für Störfälle, da robustes Material verbaut wird.

 

Bei vertikalen Windkraftanlagen können Generator und Getriebe in Bodennähe angeordnet werden, dass eine Wartung unkompliziert durchgeführt werden kann. Durch seine geringe Schallemissionen eignet sich die vertikale Windkraftanlage besonders gut für die urbane Umgebung und zur heimischen Energieerzeugung. In Deutschland haben sich vertikale Windkraftanlagen noch nicht durchgesetzt, da ihr geringer Wirkungsgrad zu einer ebenso niedrigen Wirtschaftlichkeit führt.

Auch wenn diese Erfindung erst im 20. Jahrhundert in den USA patentiert wurde, wurden vertikale Windkraftanlagen bereits von Hochkulturen in Asien im 17. Jahrhundert genutzt.

Beim Modell der vertikalen Windkraftanlage, das bei Schäfer im Gewerbepark COBIS installiert wurde, handelt es sich um einen so genannten Widerstandsläufer. Dieser Savonius-Rotor nutzt den Strömungswiderstand seiner helixartig geformten Flügel, um Energie zu erzeugen.

Ihre Ansprechpartner bei Schäfer

Schäfer GmbH & Co. KG

Am Buchental 3

D-71069 Sindelfingen-Darmsheim

 

 

+49 (0) 7031 / 7687-0

+49 (0) 7031 / 7687-90

Assistenz der Geschäftsleitung

Ruth Katharina Weiner

+49 (0) 7031 / 7687-0